HERR, wenn ich an deine ewigen Ordnungen denke, so werde ich getröstet.
Psalm 119,52

Nachrichten

Zwei evangelische Gemeinden trauen sich

Die Rheinische Post Mönchengladbach berichtet in ihrer Ausgabe vom 21.11.2017 über den Zusammenschluss der Friedenskirchengemeinde mit der Kirchengemeinde Hardt zum 1.01.2018.

Den Artikel können sie hier nachlesen.

Erste Hilfe für die Seele

„Beruhigend zu wissen, dass Sie da sind“, sagte Bürgermeister Ulrich Elsen in seinem Grußwort aus Anlass des Jubiläums der Ökumenischen Notfallseelsorge während des Empfangs im Rathaus am Dienstag.

Zum Weiterlesen klicken Sie auf die Überschrift.

Die Zeit der Strukturdebatten ist vorbei

Die Auseinandersetzung mit inhaltlichen Themen forderte Superintendent Dietrich Denker am Ende seines Berichtes auf der Synode des Kirchenkreises Gladbach-Neuss am Samstag in Mönchengladbach. 

Zum Weiterlesen klicken Sie auf die Überschrift.

 

Jahrestag der Reichspogromnacht

Erinnern für die Zukunft, unter diesem Leitwort stand die Gedenkfeier anlässlich des 79. Jahrestages der Reichspogromnacht in Mönchengladbach-Rheydt. Sie fand am Mahnmal der zerstörten Rheydter Synagoge statt. Martina Wasserloos-Strunk, Leiterin der Philippus-Akademie des Kirchenkreises, appelierte in ihrer Ansprache "uns an das „Nie wieder“ zu erinnern. Und daraus Konsequenzen für uns zu ziehen.  Für unsere Haltung zu politischen Fragen. Für unser Miteinander in dieser Gesellschaft. Für die Diskussionen mit denen, die unsere Werte nicht mehr teilen können".

Den gesamten Wortlaut der Ansprache lesen Sie hier.

Erklärung Neusser Christinnen und Christen

Am 05.11.2017 wurde im Rahmen einer Vesper in St. Quirin von Vertreterinnen und Vertretern der Neusser Gemeinden die Erklärung Neusser Christinnen und Christen unterzeichnet. "Mit ihr wollen wir gemeinsam zum Ausdruck bringen, was uns in der Stadt Neuss und für die Stadt Neuss als Christinnen und Christen wichtig ist", sagte Pfr. Sebastian Appelfeller, Vorsitzender des Verbandes Evangelischer Kirchengemeinden in der Stadt Neuss. Die Erklärung entstand unter großer Beteiligung im Rahmen mehrerer Treffen über das gesamte Jahr hin und ist ein wichtiges Signal der Gemeinschaft im Jahr des Reformationsjubiläums.

In den kommenden Wochen soll die Erklärung in allen Gemeinden ausliegen, damit alle die Gelegenheit bekommen, diese selbst zu unterzeichnen.

Den Wortlaut der Erklärung können Sie hier nachlesen.

Reformationsgottesdienst 2017

Kurz vor dem Gottesdienst steht eine Menschenschlange am Kircheneingang um noch hineinzukommen und während des Gottesdienstes müssen viele stehen, da die Kirche überfüllt ist. Das erleben Gottesdienstbesucher heutzutage sehr selten. Doch am Reformationstag 2017 in Neuss und auch andernorts ist es so gewesen.

Zum Weiterlesen klicken Sie auf die Überschrift.

Auf den Spuren der Mütter und Väter im Glauben gepilgert

Das Reformationsjubiläum im Kleeblatt der Kirchenkreise Aachen, Jülich, Gladbach-Neuss und Krefeld-Viersen endet mit einem Pilgerweg von Schleiden nach Gemünd.

Lesen Sie hier den Bericht von Caren Braun, Öffentlichkeitsreferentin des Kirchenkreises Aachen.

Versöhnungskirche Neuss: Ausbau statt Abriss

Die Evangelische Reformationskirchengemeinde plant bauliche Änderungen auf dem Grundstück des Gemeindezentrums Versöhnungskirche. Das Presbyterium als Leitungsgremium stellte seine Überlegungen in einer Gemeindeversammlung im Beisein von Synodalassessor Pfarrer Dr. Harald Ulland vor.

Zum Weiterlesen klicken Sie auf die Überschrift.